RSS

Pflege und Wartung

Langlaufski müssen Sommer wie Winter sorgfältig gepflegt werden!

Der erste Schnee ist da. Also ab mit den Ski ins Auto oder die Bahn und schnurstracks ins nächste Wintersportgebiet. Spätestens hier wird jedoch die erste Enttäuschung “programmiert” sein, wenn die geliebten Bretter für die Sommerpause nicht richtig präpariert wurden:

  • Langlaufski sollten die warme Jahreszeit stets gut gewachst in einem vor Sonne und Witterungseinflüssen geschützen Raum verbringen. Denn nur so wird verhindert, dass der empfindliche Belag austrocknet!
  • Dabei ist es relativ unerheblich, ob die Bretter aufrecht stehend an eine Wand gelehnt werden oder aber liegend in speziellen Skiregalen “geparkt” werden. Wichtig ist jedoch, dass der Belag bei einer aufrechten Lagerung nicht gegen eine rauhe und rissige Wand gepresst und dadurch beschädigt wird.
  • Auch sollte man die Ski nicht – wie beim Transport oftmals üblich -, kurzerhand zusammenbinden. Locker angelehnt oder gelagert, können sie dagegen problemlos “atmen” und die kommende Saison abwarten!
  • Optimal wäre es, wenn die Bindung zudem (leicht) eingefettet würde denn Salz und Feuchtigkeit tun dem empfindlichen Mechanismus gar nicht gut.
  • Ski sollten während der Anreise ins Wintersportgebiet auch in speziellen Skisäcken transportiert werden. Dadurch wird vermeiden, dass die Bretter während der Zug- oder Busfahrt Feuchtigkeit und Schmutz anziehen. Wer mit dem Auto anreist, benutzt am besten Skiboxen oder aber – wenn die Bretter im Wageninnern mitfahren -, auch hier einen Skisack.

Ist Man(n) (bzw. Frau) dann endlich im lang ersehnten Wintersporturlaub angekommen, dürfen die Bretter keinesfalls vernachlässigt werden:

  • Regelmäßiges Wachsen verhindert ein Austrocknen und trägt zu einem ungetrübten Skivergnügen bei.
  • Dabei dürfen die Ski nächtens keinesfalls einfach draußen an die Hüttenwand gelehnt werden, sondern sollten vielmehr in einem (leicht) geheizten Raum untergestellt werden. Das erleichtert das Wachsen vor den nächsten Rutschpartie ungemein.
  • Generell sollte im Umgang mit den Brettern nämlich jede Nachlässigkeit vermieden werden. Dazu gehört auch, dass die Bretter, sobald Straßen, gestreute oder sonstwie schneelose Flächen überquert werden (müssen), konsequent abgeschnallt und getragen werden. Schließlich soll ja kein Defekt die nächste Rutschpartie eintrüben!
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt langlaufski.net steht zum Verkauf Besucherstatistiken von langlaufski.net etracker Web-Controlling statt Logfile-Analyse