RSS

Ausrüstung

Langlaufski Ausrüstung

Wer sich eine Langlaufski Ausrüstung zulegen möchte, sollte ein ausreichendes Budget einkalkulieren, da es hier vor allem auch, wie immer wenn man sich Ski anschnallt, um ausreichend Sicherheit geht.
Elementar bei einer Langlaufski Ausrüstung ist natürlich der Ski selbst. Grundsätzlich wird die Art beim Langlaufski erst einmal dahingehend unterschieden, ob man sich mehr dem Skating oder dem klassischen Langlaufski widmen möchte. Was dann jedoch bei keinem der Skier zu Unterscheidungen führt ist, dass die Skihärte mit das Wichtigste am richtigen Ski ist. Bei einer Langlaufski Ausrüstung ist der Ski an den Enden weicher, damit ein Kontakt zum Schnee immer gewährleistet ist. Die Spannung in der Mitte muss jedoch zu dem jeweiligen Langläufer passen, da dieser Teil nur durch den Beinabstoß auf die Piste gedrückt wird und der Langläufer sich daran abstoßen können muss. Wenn diese Spannung nicht passt ist eine ständige Abwechslung von Gleit- und Haftbewegung nicht gewährleistet.
Ein weiteres wichtiges Teil der Langlaufski Ausrüstung sind die Skistöcke. Man sollte hier darauf achten, dass es sich bei den Stöcken um ein leichtes und stabiles Stockrohr handelt. Heute gewährleisten das meist Materialien wie Aluminium, Kunststoff (Glasfiber) oder Carbon. Die Griffe, der zur Langlaufski Ausrüstung gehörenden Stöcke, sollten ergonomisch geformt sein, damit der Läufer keine Blasen an den Händen bekommt. Ein Griff aus Gummi ist in sofern von Vorteil, da er rutschfest ist und mehr Halt bietet. Ferner sollte die Stockspitze aus Stahl bestehen und von einem so genannten “Teller” umgeben sein. Anfänger, die sich eine Langlaufski Ausrüstung zulegen, sollten ihre Stöcke anfangs eher kurz wählen.
Den praktischen Teil der Langlaufski Ausrüstung komplettiert der Langlaufskischuh, welcher sich vor allem der Anatomie des Fußes perfekt anpassen sollte ohne ihn einzuengen. Der Langläufer sollte mit einem guten und zu ihm passenden Schuh immer die maximale Kontrolle und sicheren Halt haben. Des Weiteren muss eine gute Ankopplung an den Ski und eine sichere Führung gewährleistet sein. Die richtige Passform des Schuhs, welcher zu der Langlaufski Ausrüstung gehört, ist also von grundlegender Wichtigkeit und verhindert auch, dass der Läufer mit unangenehmer Blasenbildung und Scheuerstellen an den Füßen zu kämpfen hat.
Nicht zu unterschätzen ist schließlich der letzte Teil einer Langlaufski Ausrüstung – die Bekleidung. Da SkiLanglaufski auch bei extremen Witterungsbedingungen ausgeführt wird, sollte die Bekleidung wind- und wetterfest sein und den Langläufer warm halten. Gleichzeitig darf sie ihn aber nicht in seiner Bewegung einschränken. Meist wird für die Bekleidung eines Langläufers heute Microfaser verwendet, da mit diesem Material alle wichtigen Punkte erfüllt werden können. Grundsätzlich gibt es zwei Tragevarianten: Den Zweiteiler in Form von Langlaufskihose und Jacke und den Einteiler als Overall. Der Vorteil des Overalls ist wohl, dass er immer an seiner Position bleibt, währen Jacken zum Beispiel nach oben rutschen können. Ergänzt wird die Bekleidung mit Funktionsunterwäsche und Handschuhen.
Grundsätzlich gehören also gar nicht so viele Dinge zu einer Langlaufski Ausrüstung, diese sollten aber immer von Qualität sein, um beste Bedingungen zu gewährleisten.

Wenn sie erst kürzlich mit dem Ski Langlauf begonnen haben, reicht es sich das nötige Material (Schuhe, Langlaufski, Stöcke) auszuleihen und sich beim Verleih kompetent beraten zu lassen. Wenn sie jedoch Gefallen am Langlauf gefunden haben, sollten sie sich eine eigene Ausrüstung kaufen.

Wir zeigen ihnen worauf sie beim Kauf der Langlaufski Ausrüstung achten müssen damit sie von Accessoires, über Helm und Protektoren richtig ausgestattet sind.

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt langlaufski.net steht zum Verkauf Besucherstatistiken von langlaufski.net etracker Web-Controlling statt Logfile-Analyse